Merken 29/09/2017 10:00 29/09/2017 12:00 Europe/Berlin Film: „Der Andere“ Pensionist Willi nimmt den jugendlichen Flüchtling Nama bei sich auf, in dem er sich selbst – im 2. Weltkrieg geflohen – wiedererkennt. Das führt zum Konflikt mit seinem Sohn Stefan, der Nama schnellstmöglich wieder loswerden will. Cinema Paradiso Baden, Beethovengasse 2a, 2500 Baden Cinema Paradiso Baden, UNHCR Österreich false DD/MM/YYYY
Film
Warning: mysql_result(): art_veranstaltung_2 not found in MySQL result index 170 in /usr/www/users/ltdfat/langertagderflucht.at/redaxo/include/classes/class.rex_sql.inc.php on line 298
Warning: mysql_result(art_veranstaltung_2): Initial error found in file /usr/www/users/ltdfat/langertagderflucht.at/redaxo/include/classes/class.rex_article.inc.php(127) : eval()'d code on line 214

Film: „Der Andere“

Datum   Uhrzeit   Freie Plätze  
29.09.2017   10:00–12:00   Frei verfügbar  
Cinema Paradiso Baden, Beethovengasse 2a, 2500 Baden
Niederösterreich, Baden

Inhalt

Pensionist Willi nimmt den jugendlichen Flüchtling Nama bei sich auf, in dem er sich selbst – im 2. Weltkrieg geflohen – wiedererkennt. Das führt zum Konflikt mit seinem Sohn Stefan, der Nama schnellstmöglich wieder loswerden will.

Inhalt des Films:

Willi ist 70 Jahre alt und lebt im Seniorenheim, als er eines Tages einen Jugendlichen beim Stehlen in der Kirche erwischt. Anfänglich voller Wut auf Nama sieht der vereinsamte Willi in dem jugendlichen Flüchtling aus Mali einen Spiegel seiner selbst, aber auch einen seines Sohns Stefan. Wie Nama verlor Willi einst seine Mutter, als er vor Krieg und Zerstörung von seiner Heimat Deutschland 1945 in das ihm fremde Skandinavien fliehen musste.

Als Willi ohne Rücksprache zusammen mit Nama im Schlepptau aus dem Seniorenheim wieder in das Haus seines Sohnes Stefan zieht, eskaliert die Beziehung zwischen Willi und Stefan aufgrund einer kaum zu überwindenden Schuldfrage aus der Vergangenheit. 

Willi versucht in seiner ihm verbleibenden Lebenszeit zurückzugeben, was er als Kind erfahren hat: Hilfsbereitschaft durch Menschen, die ihn nach seiner Flucht aufgenommen haben; Liebe von Menschen, die ihm ein Zuhause gegeben haben. Stefan, der aufgrund seiner ihn überlastenden Arbeit tagtäglich mit dem kaum zu bewältigenden Flüchtlingsansturm zu tun hat, erfährt die eindeutigen Antipathien seiner unmittelbaren Umgebung und möchte Nama schleunigst wieder aus seinem Leben eliminieren. 

So viel diese drei Menschen auch trennen mag, so verbindet sie doch etwas zutiefst Universelles: Sie alle suchen nach einem emotionalen Zuhause, in dem die eigenen Wunden - die der Vergangenheit und die der Gegenwart - heilen können.

Cast & Crew:

"Der Andere" ist der dritte Spielfilm der österreichischen Regisseurin Feo Aladag. In den Hauptrollen zu sehen sind der Däne und Weltstar Jesper Christensen, dessen Rollen immer erscheinen, als würden sie das Leid der Welt tragen, darüber aber nie den Mut verlieren; der aus Mali nach Deutschland geflüchtete Nama Traore; sowie der Theater- und Filmschauspieler Milan Peschel.

Der Film hat eine Laufzeit von 99 Minuten.

Altersangabe

ab 12 Jahren

VeranstalterIn

Cinema Paradiso Baden, UNHCR Österreich

Website

Veranstaltungsnummer

170178