Merken 28/09/2018 10:00 28/09/2018 12:00 Europe/Berlin Film und Diskussion im Haller Begegnungscafé Hashmat Tahiri ist ein Filmemacher und Regisseur aus Afghanistan. Er lebt seit 3 Jahren in Tirol. Ab 10 Uhr einige seiner Kurzfilme gezeigt und er wird über seine Flucht, sein Ankommen und Leben in Österreich erzählen. Begegnungscafé in der Krippgasse 9, Hall in Tirol KOMM ENT Hall Integration false DD/MM/YYYY
Film, Diskussion

Film und Diskussion im Haller Begegnungscafé

Datum   Uhrzeit   Freie Plätze  
28.09.2018   10:00–12:00   Frei verfügbar  
Begegnungscafé in der Krippgasse 9, Hall in Tirol
Tirol, Hall in Tirol

Inhalt

Hashmat Tahiri ist ein Filmemacher und Regisseur aus Afghanistan. Er lebt seit 3 Jahren in Tirol. Ab 10 Uhr einige seiner Kurzfilme gezeigt und er wird über seine Flucht, sein Ankommen und Leben in Österreich erzählen.

 

Der 28. September ist der Lange Tag der Flucht. In ganz Österreich finden dazu Veranstaltungen statt. Im Haller Begegnungscafé gibt es an diesem Tag Kurzfilme zu sehen.

Hashmat Tahiri ist ein Filmemacher und Regisseur aus Afghanistan. Nach mehreren kritischen Filmen z.B. über Kindesmissbrauch von Mullahs (islamischen Priestern) oder Korruption afghanischer Beamten, musste er nach Todesdrohungen mit seiner Familie flüchten. Er lebt seit drei Jahren in Tirol. An diesem Tag werden ab 10 Uhr einige Kurzfilme von Hashmat Tahiri gezeigt. Und er wird auch über seine Flucht und sein Ankommen und Leben in Österreich erzählen.

Eine Veranstaltung von KOMM ENT HALL - Integration
KOMMunikation & ENTwicklung HALL ist ein Projekt des Vereins Mobile Jugend- und Gemeinwesenarbeit Innsbruck Land Ost.

VeranstalterIn

KOMM ENT Hall Integration

Website

Veranstaltungsnummer

180199

Veranstaltungsort