Merken 28/09/2018 10:00 28/09/2018 12:00 Europe/Berlin Lost in Translation Flüchtlinge, die bei InterSpace, dem Jugendprojekt von Interface Wien Deutsch lernen, sensibilisieren österreichische Jugendliche für die Erfahrung, "Lost in Translation“ zu sein. Knöllgasse 15, 1100 Wien 3.Stock Interface Wien_ InterSpace false DD/MM/YYYY
Workshop

Lost in Translation

Ausgebucht
Datum   Uhrzeit   Freie Plätze  
28.09.2018   10:00–12:00   0 von 30  
Knöllgasse 15, 1100 Wien 3.Stock
Wien

Inhalt

Flüchtlinge, die bei InterSpace, dem Jugendprojekt von Interface Wien Deutsch lernen, sensibilisieren österreichische Jugendliche für die Erfahrung, "Lost in Translation“ zu sein.

 

Im Stationenbetrieb werden die Schülerinnen und Schüler in den Muttersprachen unserer geflüchteten Jugendlichen angeleitet, bestimmte Aufgaben zu erfüllen. Hilfe können sich die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler im "Übersetzungsbüro" holen, die veranstaltenden Flüchtlinge schlüpfen hier in die Rolle der "Experten".

Mit Pässen ausgestattet, müssen die Teilnehmenden die Stationen erfolgreich bewältigen, ohne die Sprache zu verstehen, in der erklärt wird, was zu tun ist.

Sie werden somit in eine Lage versetzt, die unsere Flüchtlinge nur allzu gut kennen: Sich in einer neuen Umgebung zurechtfinden zu müssen und auf nonverbale, interkulturelle Sprache zu achten.

Zum Beispiel sind Behördenwege mit mangelnden Sprachkenntnissen zu bestreiten. Selbstverständlich gibt es nach einem Crashkurs auch eine Sprachprüfung mit Werteteil!

In einer Reflexionsrunde zum Schluss wird das Erlebte besprochen und es gibt die Möglichkeit, sich über (neue) Erfahrungen auszutauschen.

Neben einer Sensibilisierung für die Situation der geflüchteten Jugendlichen soll der Lange Tag der Flucht dazu dienen, einen (ersten) Kontakt zwischen österreichischen Schülerinnen und Schüler und den geflüchteten Jugendlichen von InterSpace herzustellen.