Merken 30/09/2016 16:00 30/09/2016 18:00 Europe/Berlin Beim Reden kommen die Leut z’amm... Die Initiative BIWI-SOLIdee, angesiedelt am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien, lädt zum gemeinsamen Plaudern, G’schichtldruckn, Informieren, Austauschen, Essen und Trinken ein. Institut für Bildungswissenschaft, Sensengasse 3a, 1090 Wien BIWI-SOLIdee false DD/MM/YYYY
Sonstiges

Beim Reden kommen die Leut z’amm...

Wien
Datum   Uhrzeit   Freie Plätze  
30.09.2016   16:00–18:00   Frei verfügbar  
Institut für Bildungswissenschaft, Sensengasse 3a, 1090 Wien
Die Veranstaltungsräume befinden sich im 1. Stock.

Inhalt

Die Initiative BIWI-SOLIdee, angesiedelt am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien, lädt zum gemeinsamen Plaudern, G’schichtldruckn, Informieren, Austauschen, Essen und Trinken ein.

Die Veranstaltung wird parallel in zwei Räumen stattfinden.

Raum 1 widmet sich dem „G’schichtldruckn“, denn jeder und jede von uns hat Geschichten zu erzählen: traditionelle Geschichten wie Sagen und Märchen, Kindergeschichten, Lieblingsgeschichten, Geschichten über Land und Leute, aber vor allem auch eigene (vergangene, aktuelle, zukünftige, sorgenvolle, beängstigende, berührende, freudvolle, lustige, ...) Geschichten.

Diesen Geschichten – vor allem aber ihren Erzähler*innen – wollen wir unsere Veranstaltung widmen: wir wollen Geschichten hören, erzählen, teilen, aufmalen, tanzen... Dementsprechend ist jede*r Teilnehmer*in zugleich Vortragende*r; jede*r Vortragende*r zugleich Teilnehmer*in – ganz unabhängig von Alter, Geschlecht, (Aus-)Bildung, Einkommen oder Reisepass. Über das Erzählen von Geschichten und dem gegenseitigen Zuhören wollen wir neue Wege beschreiten – und zwar abseits von Verallgemeinerungen und Vorverurteilungen. Denn: Beim „G’schichtln“ kommen die Leut z’amm.

Im zweiten Raum werden sich in einer offenen und gemütlichen Atmosphäre mehrere Initiativen vorstellen, die im Bereich Bildung, Flucht & Asyl tätig sind. Die Idee ist es, sich nicht nur ungezwungen Informationen einholen und sich austauschen zu können, sondern auch weiterführende Kontakte zu knüpfen. Denn auch hier gilt: Beim Reden kommen die Leut z’amm!

 

Zusätzliches Angebot im Rahmen des Workshops "Beim Reden kommen die Leut z'amm":

Um 17 Uhr werden im HS1 des Instituts bei einen runden Tisch zum Thema "Flucht, Gesellschaft und Bildung" aktuelle gesellschaftspolitische Herausforderungen in Österreich und Europa gemeinsam kritisch diskutiert. Dabei sollen sowohl die Möglichkeiten und Potentiale als auch die Grenzen und Probleme von Migration und Gesellschaft, Asyl und Heimat sowie Flucht und Bildung thematisiert werden. Mit am Podium sitzen u.a. Barbara Schneider-Taylor (Dekanin der Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaft), Reinhold Stipsits (Professor für Sozialpädagogik), Billy Batware (United Nations Wien) und Constantin Scherer (Zentrum für soziale Innovation/Science in Asylum Wien). All jene, die sich in einer angenehmen Atmosphäre zu aktuellen Fragen (wie
bspw. soziale Ungleichheit, Integration und Inklusion, Erziehung und
Sozialisation, Citizenship und Global Education etc.) austauschen sowie ihre Perspektiven und Standpunkte einbringen wollen sind hierzu herzlich eingeladen.

Anmeldeschluss

Keine Anmeldeschluss

VERANSTALTER WEBSITE

www.solidee.at

www.solidee.at

VERANSTALTERIN

BIWI-SOLIdee

VERANSTALTUNGSNUMMER

160119