Merken 01/10/2021 15:00 01/10/2021 16:30 Europe/Berlin Fremd im (eigenen) Land Ist es möglich sich im eigenen Land fremd zu fühlen? JA, denn so ergeht es vielen Personen mit Fluchtgeschichte, die aufgrund ihres Namens, Aussehens, Religion, der ursprünglichen Herkunft oder der Hautfarbe als „Fremde“ kategorisiert und „anders“ behandelt werden. Was macht es mit Österreicher*innen mit Fluchthintergrund in der Familie, wenn sie Exklusion und Rassismus in der "eigenen Heimat" erleben? Und wie unterscheiden sich ihre Erfahrungen von Geflüchteten, die erst seit wenigen Jahren hier leben? Im Rahmen dieser Online-Diskussion erfahren Sie aus einer intersektionalen Perspektive mehr über die Themen Flucht und Rassismus – und zwar aus der Sicht von Betroffenen und Expert*innen. Unsere Talkgäste: Arman T. Riahi (Regisseur - Fuchs im Bau, Die Migrantigen) Tyma Kraitt (Autorin - Sunniten gegen Schiiten. Zur Konstruktion eines Gkwubrnskrieges (Verlag Klaus Wagenbach)) Moderation: Johanna Suryanto & Emira Abidi Die weiteren Gäste werden bis zum 24.09. bekannt gegeben. Caritas Asyl&Integration, Missing Link false DD/MM/YYYY
Diskussion

Fremd im (eigenen) Land

Online
Datum   Uhrzeit   Freie Plätze  
01.10.2021   15:00–16:30   50 von 50  
Zusätzliche Termine Das Projekt COPE organisiert regelmäßig Veranstaltungen. Bei Interesse kann man sich für den Newsletter anmelden, unter: cope@caritas-wien.at

Inhalt

Ist es möglich sich im eigenen Land fremd zu fühlen? JA, denn so ergeht es vielen Personen mit Fluchtgeschichte, die aufgrund ihres Namens, Aussehens, Religion, der ursprünglichen Herkunft oder der Hautfarbe als „Fremde“ kategorisiert und „anders“ behandelt werden. Was macht es mit Österreicher*innen mit Fluchthintergrund in der Familie, wenn sie Exklusion und Rassismus in der "eigenen Heimat" erleben? Und wie unterscheiden sich ihre Erfahrungen von Geflüchteten, die erst seit wenigen Jahren hier leben? Im Rahmen dieser Online-Diskussion erfahren Sie aus einer intersektionalen Perspektive mehr über die Themen Flucht und Rassismus – und zwar aus der Sicht von Betroffenen und Expert*innen. Unsere Talkgäste: Arman T. Riahi (Regisseur - Fuchs im Bau, Die Migrantigen) Tyma Kraitt (Autorin - Sunniten gegen Schiiten. Zur Konstruktion eines Gkwubrnskrieges (Verlag Klaus Wagenbach)) Moderation: Johanna Suryanto & Emira Abidi Die weiteren Gäste werden bis zum 24.09. bekannt gegeben.

 


Im Rahmen dieser Online-Diskussion erfahren Sie aus einer intersektionalen Perspektive mehr über die Themen Flucht und Rassismus – und zwar aus der Sicht von Betroffenen und Expert*innen.


Organisiert wird die Veranstaltung vom EU-Projekt COPE (Community Work, Participation und Empowerment), welches Bewusstsein für antimuslimischen Rassismus schaffen möchte.

COVID-19 Informationen

Der Online Talk wird über Zoom stattfinden.
Der Veranstaltungslink wird hier und per Mail bekannt geben.

Anmeldeschluss

30. September 2021

VERANSTALTERIN

Caritas Asyl&Integration, Missing Link

VERANSTALTUNGSNUMMER

210100